Zur CCInfo-Startseite
 
Kakteen
 
   
 
Startseite CCInfo
 
Foren
Pflanzen
  Citruspflanzen
  Palmen
  Kakteen
  - Kakteenarten
  - Kakteenpflege
  - Überwinterung
  - Krankh./Schädl.
  - Bezugsquelle/Tips
  - Literatur
  - Anzucht
  Exotische Pflanzen
  Balkonpflanzen
  Zimmerpflanzen
  Grundlagen
  Pflanzen-Links
  Pflanzenliteratur
Foto und Fotolabor
Technik/Elektronik
Impressum
 


F.A.Q.
Suche
Was ist neu?



Sponsor werden
Inhalt:
 KaktusAllgemeines
 KakteenZielgruppe
 Weitere Themen:
 KaktusKakteenarten
 KakteenPflege von Kakteen
 KaktusÜberwinterung von Kakteen
 KakteenKrankheiten und Schädlinge von Kakteen
 KaktusBezugsquellen und Tips zum Kauf von Kakteen
 KakteenLiteratur zu Kakteen
 KaktusAnzucht von Kakteen


Suchbegriff(e):

Suche durchführen in dieser WebSite im Internet


Allgemeines

KaktusblüteEin Kaktus ist für viele Menschen der Inbegriff von Wüste und Hitze und hat gleichzeitig aufgrund der ungewohnten Form etwas Exotisches an sich, denn Kakteen entsprechen mit ihrem meist gedrungenen Aufbau ohne Äste und Blätter so gar nicht der in Mitteleuropa üblichen Wuchsform von Pflanzen.

Weit verbreitet ist die Meinung, daß ein Kaktus nur in Wüstengebieten vorzukommen hat. Kakteen sind jedoch nicht nur Wüstenbewohner sondern bevölkern sehr oft auch Wälder und Wiesen. Die Heimat der Kakteen ist Amerika, wobei sich das natürliche Verbreitungsgebiet von Patagonien im Süden bis nach Kanada im Norden hin erstreckt. Das bedeutet, daß die am südlichen wie nördlichen Ende des Verbreitungsgebietes heimischen Kakteen frostresistent sein müssen, was viele Leute überraschen wird. Hierbei handelt es sich übrigens um Opuntien (oft Blattkaktus genannt), deren Familienmitgliedern Sie vielleicht schon einmal im Urlaub im Mittelmeerraum begegnet sind - sie liefern die oft als Obst angebotenen Kaktusfrüchte.

Kakteen gehören zur Familie der Cacteae und sind sukkulente Pflanzen. Genaugenommen handelt es sich um Stammsukkulenten, was bedeutet, daß der Stamm als Wasserspeicher dient. Darüberhinaus gibt es auch Blattsukkulenten wie die bekannte Aloe vera, die Wasser in den Blättern speichern. Durch dieses Wasserreservoir können Sukkulenten Trockenperioden überstehen. An dieser Stelle sei auch gleich mit dem Irrtum aufgräumt, Sukkulenten benötigten fast kein Wasser. Es ist zwar richtig, daß Sukkulenten im Vergleich zu "normalen" Blattpflanzen den Wasserbedarf minimiert haben und auch längere Trockenperioden schadlos überstehen, jedoch benötigen auch sie ein Mindestmaß an Wasser um zu überleben (siehe hierzu  Kakteenpflege).

Aufgrund des nicht sehr hohen Wasserbedarfs und der Unempfindlichkeit gegenüber vielen Pflegefehlern sind sowohl Kakteen als auch andere Sukkulenten sehr für Leute zu empfehlen, die öfter einmal das Wassergeben vergessen und deshalb an anderen Pflanzen nicht sehr lange Freude haben. Wenn man sie nicht nach allen Regeln der Kunst mißhandelt, werden Kakteen sehr alt und haben alle Voraussetzungen, um einen Menschen locker zu überleben. In Mexico gibt es Greisenhäupter, die schon ein halbes Jahrtausend oder vielleicht älter sind.


Zielgruppe

Diese Site wendet sich an alle, die sich entweder von der Schönheit von Sukkulenten haben betören lassen oder für die keine andere Pflanze bislang robust genug war - insbesondere was regelmäßige Wassergaben angeht. Die Beschreibung ist so ausgeführt, daß auch Anfänger mit zwei linken Daumen in der Lage sein sollten, Kakteen oder andere Sukkulenten erfolgreich zu pflegen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Pflanzen gibt es Kakteen in einer unüberschaubaren Anzahl von Arten und Varietäten. Mein Ziel war es nicht, diese alle aufzulisten, sondern allgemeine Informationen und Ratschläge zu Anzucht, Pflege und Kultur zusammenzutragen.

Wer sich sehr intensiv mit Kakteen befaßt, wird sich wahrscheinlich auf bestimmte Arten spezialisieren, auf die hier wegen der enormen Vielfalt nicht näher eingegangen werden kann. Für weitere Informationen sei auf darauf spezialisierte Sites sowie weiterführende Literatur verwiesen.
  

Vorherige Seite
Seitenanfang







Legende:    =Verweis auf eine andere Datei (Ladezeit)    =Verweis innerhalb der aktuellen Seite (Zugriff ohne Ladezeit)
 =Es folgt eine eMailadresse    =Dies ist ein Download

Alle Angaben in Zusammenhang mit dieser Site wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Trotzdem kann hierfür keine Haftung übernommen werden. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Chr. Caspari (sofern nicht anders gekennzeichnet). Es gelten die allgemeinen  Benutzungsbedingungen.

Mitteilungen über Fehler sind stets willkommen (Kontaktmöglichkeiten siehe  Impressum). Ich bitte um Verständnis, daß mir infolge Zeitmangels keine Beantwortung von Fragen und erst recht keine individuelle Beratung möglich ist - auch nicht ausnahmsweise. Für Fragen zu Pflanzenpflege, Foto und Technik stehen Ihnen jedoch verschiedene  Foren ("schwarze Bretter") zur Verfügung.


Letztes Update dieser Seite: 23.08.2014 (Untergeordnete Seiten können aktueller sein)